Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren
Akzeptieren & schliessen

RISE WITH US!

Registriere Dich jetzt kostenlos, erhalte unsere Biohacking-Guides geschenkt und wöchentlich neue & wertvolle Inhalte per Mail

Kostenlos & jederzeit abmeldbar
Like uns auf Facebook:
AutorAlina
Durch kalte Thermogenese zu weniger Fett und mehr Energie
Biohacking
6. Februar 2018
148 Mal geteilt
5,1k Aufrufe

Kalte Thermogenese: Mit Kälte zu mehr Leistung & Gesundheit?

Übersicht

Kalte Thermogenese: Mit Kälte zu mehr Leistung & Gesundheit?
Gefällt Dir dieser Artikel?

Wurdest du schon einmal dazu gezwungen eine kalte Dusche zu nehmen? Du warst auf dem Campingplatz und es kam verdammt nochmal kein warmes Wasser?
 
Eine eiskalte Dusche ist im wahrsten Sinne des Wortes ein atemberaubendes Erlebnis. Das Gefühl einer langen kalten Dusche kann daher ziemlich abschreckend sein und man will es eigentlich nicht nochmal erleben.
 
Trotzdem würde ich die kalte Dusche an deiner Stelle nicht so schnell abschreiben. Vor allem dann nicht, wenn du Fett verbrennen oder an deiner Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Regenerationsfähigkeit arbeiten willst.
 
Gib der eiskalten Dusche noch einen Versuch und nutze dabei die folgenden Tricks und Anleitungen wie du dich schneller an kaltes Wasser und den ersten Schock gewöhnen kannst.
 

KT und FettverbrennungEiskalte Dusche, Fettverbrennung und kalte Thermogenese

Warum würde sich überhaupt jemand die Tortur unter einer kalten Dusche antun und was kann man überhaupt unter kalter Thermogenese (KT) verstehen?
 
Wir werden gleich über die Vorteile von kalter Thermogenese sprechen. Lass uns zuerst definieren, was damit überhaupt gemeint ist. Das englische Wikipedia sagt folgendes:
 
“Thermogenese ist die Produktion von Wärme durch Stoffwechselaktivitäten von Lebewesen. Kalte Thermogenese (KT) ist die Produktion von Wärme, die dann entsteht wenn ein Organismus extremer Kälte ausgesetzt wird.”
 

Weitere VorteileDie Vorteile von kalter Thermogenese

Schauen wir uns gemeinsam die Vorteile von KT an. Da gibt es nämlich einige:
 

  • KT erhöht nachweislich den Adiponektin-Spiegel [1]. Adiponektin ist ein Hormon, das die Oxidation von Fettsäuren in Muskelzellen anregt, indem es ein Enzym (AMP-aktivierte Proteinkinase) stimuliert. Kurz gesagt: Kälte erhöht die Menge an Adiponektin in deinem Körper, wodurch Fett verbrannt wird [2].
  • KT unterstützt den Körper dabei, Blutzucker in Muskelzellen unterzubringen und deine Regenerationszeit zu verkürzen [3]. Die Beseitigung von Blutzucker verringert die Wahrscheinlichkeit, dass dieser in der Leber in Fett umgewandelt wird.
  • KT kann deine Mitochondrien stärken indem dein Körper durch eine hermetische Reaktion auf die Stresssituation reagiert. Außerdem wird dadurch die mitochondriale Biogenese in Schwung gebracht.
  • KT verringert den Blutzuckerspiegel indem Glukose dazu verwendet wird, um Wärme zu produzieren [4]
  • KT aktiviert die Umwandlung von Körperfett (bekannt als weißes Fettgewebe) in braunes Fettgewebe [5]. Braunes Fettgewebe verhält sich im Bezug auf Stoffwechselfunktionen ähnlich wie Muskelgewebe. Das heisst, dass es eine ähnliche Dichte an Energie-produzierenden Mitochondrien aufweist. Außerdem verwendet braunes Fettgewebe weißes Fettgewebe als Energiequelle wodurch dein Körper noch mehr Fett verbrennt. Klingt logisch!
  • Hier ist ein Vorteil für die Ausdauersportler unter uns: Braunes Fettgewebe kann relativ kurzfristig dazu verwendet werden, Energie für den Körper bereitzustellen.
  • Zu guter Letzt können kalte Duschen gut dazu verwendet werden, deinen Hormonhaushalt zu steuern. Dadurch kannst du beispielsweise deinen Testosteronspiegel auf natürliche Art und Weise erhöhen. Solltest du dich am Morgen das nächste mal schlapp fühlen, springe einfach 2-4 Minuten unter eine kalte Dusche. Du wirst den Tag rocken!

Mit dieser Liste decken wir zwar die wichtigsten Vorteile von kalter Thermogenese sehr gut ab, aber dennoch kratzen wir nur an der Oberfläche. Es gibt eine Vielzahl an weiteren Studien, die den Rahmen dieses Artikels sprengen würden, aber dennoch zeigen, welche Vorteile gezielte Kälte für deinen Körper haben kann.
 

Wie aktiviert man KT?Methoden, um kalte Thermogenese zu aktivieren

So aktivierst du kalte Thermogenese um Fett zu verbrennen und mehr Energie zu haben
 
Bevor wir uns mit den effektivsten Methoden befassen, wie du in deinem Körper kalte Thermogenese aktivieren kannst, muss folgenden gesagt werden.
 
Bevor du eine oder mehrere dieser Methoden anwendest, solltest du unbedingt mit deinem Arzt darüber sprechen. Gerade wenn du an einer Herzkrankheit leidest, raten wir von diesen Methoden dringend ab.
 
Wenn du, wie oben angesprochen, gesund bist, kommen folgende Methoden für dich in Frage:
 

  • Eisbäder in der Badewanne
  • In einem kalten See/Meer/Ozean schwimmen
  • In T-Shirt und Short im Winter spazieren gehen
  • Eispacks an bestimmte Stellen an deinen Körper schnallen (z.B. Eiswesten)
  • Und natürlich: Kalt duschen!

Die optimale VorbereitungWie du dich auf eine kalte Dusche vorbereiten kannst

Es gibt Möglichkeiten, wie du mit der Kälte unter der Dusche besser umgehen kannst. Dadurch kommt dir das Ganze nicht so extrem vor, und du wirst die kalte Thermogenese wahrscheinlich öfter und regelmäßiger durchziehen.
 
Optimale Vorbereitung: Sich selbst reiben
 
Als ich begonnen habe, mich mit kalter Thermogenese zu beschäftigen bin ich auf diese Technik aufmerksam geworden. Ich habe verstanden, warum eine kalte Dusche gut für mich ist, aber ich konnte mich oft einfach nicht überwinden… solange bis ich endlich diese Technik anwendete.
 
Dabei reibst du die Stellen, die du der Kälte aussetzen wirst, einfach ganz schnell mit einer flachen Hand. Wenn du das machst, wirst du das kalte Wasser auf deiner Haut kaum merken. Es funktioniert wirklich gut und du solltest es ausprobieren!
 
Ich persönlich gehe folgendermaßen vor:
 

  • Ich habe mir einen Intervalltimer auf meinem Handy installiert (iPhone, Android), den ich so einstelle, dass er alle 30 Sekunden einen Ton von sich gibt
  • Ich gehe bei einer angenehmen Temperatur unter die Dusche
  • Nach 30 Sekunden drehe ich die Wassertemperatur ein Wenig in Richtung “Blau”
  • Wenn ich das kalte Wasser spüre, reibe ich meine Haut bis ich mich an die neue Temperatur angepasst habe
  • Nach weiteren 30 Sekunden wiederhole ich Schritt drei und vier. Das wiederhole ich dann solange, bis ich die maximale Kälte erreicht habe.

So siehts aus! Mit diesem einfachen Biohack kannst du mithilfe einer kalten Dusche und der “Reibetechnik” Fett verbrennen und mehr Energie für den Alltag, Sport oder den Beruf haben. Am besten du tastest dich langsam heran und probierst es selbst einmal aus.
 

Weitere TechnikenWeitere Techniken, um eine kalte Dusche zu ertragen

Obwohl ich mich persönlich an die oben genannten Schritte halte, gibt es natürlich weitere Techniken, wie du dir die kalte Dusche ein wenig angenehmer gestalten kannst.
 

  • Stark atmen. Das hört sich vielleicht einfacher an als es ist, aber um die Kälte besser zu ertragen, musst du dich beim Aufdrehen des Wasserhahns auf deine Atmung konzentrieren. Diese Technik ist beispielsweise ein wesentlicher Teil der Wim Hof Methode.
  • Die “Isolationsmethode”. Verwende die oben beschriebene Reibetechnik und konzentriere dich dabei auf einzelne Körperteile (z.B. das linke Bein). Dann lasse das kalte Wasser nur mit diesen Körperteilen in Kontakt kommen.
  • Trainiere vor der kalten Dusche. Versuche so viel und so stark zu schwitzen wie du kannst und dusche dich direkt danach kalt ab. Die Profis gehen dazwischen noch kurz in die Sauna.
  • Die “Start/Stopp”-Methode. Wechsle einfach zwischen 20 Sekunden kaltem und 20 Sekunden warmen Wasser. Wiederhole das Ganze 10 Mal.
Über den Autor

Hi, mein Name ist Alina und ich bin Teil des Riseon-Autorenteams. Ich habe es mir zur Mission gemacht, möglichst viel über unseren Körper und Geist zu lernen, um Menschen dabei unterstützen zu können, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Erhalte regelmäßig neue & wertvolle Inhalte direkt in Dein Postfach

Jetzt registrieren

Vitamin D Mangel: Die 8 wichtigsten Anzeichen & Symptome

Julian

Schlafhormon Melatonin: Die Wirkung auf Schlafqualität & Jetlag

Dominik
8. September 2018

Wie oft solltest du trainieren gehen, um Muskeln aufbauen zu können?

René
6. Januar 2018

Die Keto Grippe: Symptome, Dauer und was man dagegen tun kann

Dr. Antonia
28. April 2018

Nootropika-Ratgeber: Alles zu Wirkung, Dosierung und Kauf

Julian
11. April 2018

Omega-3 Fettsäuren: 7 wissenschaftlich bewiesene Vorteile

Victorine
3. November 2018

Cortisol: Stresshormon nachhaltig senken und Burnout vermeiden

Susanne
6. August 2018

Stress abbauen: Entspanne deinen Verstand mit diesen Tipps

Susanne
20. Februar 2018

Hol Dir jetzt gratis unsere 3 Biohacking-Guides

und erhalte zusätzlich auch noch wöchentlich neue Inhalte von uns direkt in Deinem Postfach!

Jetzt downloaden
Du willst mehr über Biohacking erfahren?
Details

Erhalte die neusten Artikel zum Thema Biohacking & die 3 Biohacking Guides!

Kostenlos registrieren!

Rise with us

Schließ Dich uns an und erhalte wöchentlich neue Inhalte, die Dich besser machen!

Kostenlos und jederzeit wieder abmeldbar
Biohacking

Supplemente, Techniken & Methoden

Gesundheit

Detox, Immunsystem & Entspannung

Ernährung

Ketose, Nährstoffe & Fasten

Schlaf

Schneller einschlafen & Schlafqualität

Verstand

Fokus, Psychologie & Gedächtnis

Fitness

Training, Regeneration & Abnehmen

Die Biohacking-Guides

Registriere Dich und erhalte als Geschenk unsere 3 Ebook-Guides für gesunde Selbstoptimierung

Kostenlos & wieder abmeldbar