Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren
Akzeptieren & schliessen

RISE WITH US!

Registriere Dich jetzt kostenlos, erhalte unsere Biohacking-Guides geschenkt und wöchentlich neue & wertvolle Inhalte per Mail

Kostenlos & jederzeit abmeldbar
Like uns auf Facebook:
AutorJulian
Alles über den Kauf, die Dosierung und Anwendung von Nootropika
Biohacking
11. April 2018
17 Mal geteilt
1,2k Aufrufe

Nootropika-Ratgeber: Alles zu Wirkung, Dosierung und Kauf

Überblick

Nootropika-Ratgeber: Alles zu Wirkung, Dosierung und Kauf
9 Bewertung(en): 4.9 Sterne

Wir haben es alle schon einmal erlebt: Wir vergessen die Namen unserer Kollegen, lassen und zu schnell ablenken oder haben Schwierigkeiten, Neues zu lernen.
 
Was ist, wenn ich dir sage, dass du all diese Probleme und unangenehme Situationen mit den richtigen Nahrungsergänzungen und pflanzlichen Bestandteilen vermeiden kannst? Das ist zumindest der Grund dafür, warum Nootropika und Smart Drugs beispielsweise von Innovatoren verwendet werden, die im Silicon Valley jedes Jahr die Welt neu erfinden.
 
Auch wenn der Begriff Nootropika noch nicht so verbreitet wie Entzündungshemmer oder Antioxidantien ist, haben diese Stoffe ein unglaublich großes Potenzial ähnlich bekannt zu werden. Einige dieser Nootropika werden bereits seit den 1970ern untersucht und in Studien getestet — mit Erfolg!
 
Du hast also einen schlechten Tag, du kämpft gegen den Nebel in deinem Gehirn oder du hast regelmäßig Schwierigkeiten damit, neue Dinge und neues Wissen zu lernen? Dann wird es für dich Sinn machen, dich genauer mit Nootropika zu beschäftigen.
 

Was sind Nootropika?Nootropika: Was versteht man unter diesem Begriff?

Hier erfährst du was Nootropika sind
 
Der Begriff Nootropika beschreibt eine große Breite an Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Bestandteilen, die in der Lage sind deine mentalen Fähigkeiten zu optimieren oder als natürliche Stimmungsaufheller deine Stimmung zu verbessern.
 
Während das eine Nootropikum deine Konzentration steigern kann, wird ein anderes dazu führen, dass sich du dich wohler und glücklicher fühlst. Ein wiederum anderes Nootropikum kann dir helfen, dich zu entspannen, um besser meditieren oder schneller einschlafen zu können.
 
Maija Haavisto, eine 33-jährige Autorin die in Amsterdam lebt und an CFS (chronisches Erschöpfungssyndrom) leidet sagt, dass sie sich wünscht, “dass mehr Menschen mit chronischen Krankheiten von Nootropika erfahren sollten!”. Sie hat ihre Krankheit mit 16 Jahren diagnostizieren lassen und leidet seither unter den Auswirkungen. Sie hat unter anderem große Schwierigkeiten zu schreiben, zu lesen und neues Wissen zu lernen.
 
Durch ihre eigene Recherche ist Haavisto dann auf das Thema der Nootropika aufmerksam geworden. Sie erkannte schnell, dass viele Menschen die an chronischen Krankheiten leiden auch kognitive Probleme haben. Sie fand für sich eine Kombination an Nootropika die ihr half, wieder klar denken und sich Dinge besser merken zu können.

ZusammenfassungDer Begriff Nootropika beschreibt eine große Breite an Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Bestandteilen, die in der Lage sind deine mentalen Fähigkeiten zu optimieren, deine Stimmung zu verbessern, deine Einschlafzeit zu verkürzen oder dein Stresslevel zu verringern.

Für wen sind Nootropika geeignet?

Während Nootropika Menschen wie Maija Haavisto helfen können, mit ihren Krankheiten besser umgehen zu können, können auch gesunde Menschen von Nootropika profitieren.
 
Besonders beliebt sind die natürlichen Gehirnbooster bei Menschen, die mental und kognitiv unglaublich viel leisten müssen. Dazu zählen Anwälte, Programmierer, Führungskräfte, Unternehmer und Ärzte.
 
Auch Leistungssportler aus verschiedenen Sportarten wie Skifahren, Golf, Tennis oder Leichtathletik und CrossFit greifen immer öfter auf Nootropika zurück. Für sie ist es außerdem extrem wichtig, dass die Nootropika nicht durch Medikamentenrückstände verunreinigt sind. Das würde bei Dopingtests sofort auffallen.
 
Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass auch du schon von Nootropika gehört oder sogar einige der Stoffe eingenommen hast. Dazu zählen unter anderem Bacopa Monnieri, Omega-3 oder das Ginkgo-Extrakt.
 
Das heisst, dass du eventuell schon deine ersten Erfahrungen mit Nootropika gemacht hast. Jetzt ist es an der Zeit, mehr über die spannende Welt der Nootropika zu erfahren.

ZusammenfassungNootropika sind für alle Menschen geeignet, die mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln einen gewissen Bereich (Konzentration, Stimmung, Schlaf) ihrer kognitiven Fähigkeiten oder ihres mentalen Wohlbefindens verbessern wollen. Nootropika werden unter anderem von Leistungssportlern, Programmierern, Führungskräften, Unternehmern, Ärzten oder ganz normalen Menschen verwendet.

Wie funktionieren Nootropika?

So wirken Nootropika auf dein Gehirn
 
Die Wirkungsmechanismen sind hinter jedem Nootropikum verschieden und die Wissenschaft ist noch nicht soweit, dass sie alle Nootropika untersucht und ihre Wirkung belegt hat. Eines der bekanntesten Nootropika ist womöglich der morgendliche Kaffee und das darin enthaltene Koffein.
 
Wir kennen Koffein als Wachmacher, und es hilft uns dabei, uns fitter zu fühlen und uns besser zu konzentrieren. Dennoch denken wir nur selten darüber nach, wie und warum Koffein eigentlich wirkt und wie unser Körper im Detail darauf reagiert. Koffein hat einen stimulierenden Effekt, da es bestimmte Rezeptoren hemmt, die normalerweise die Leistung des Gehirns verringern würden.
 
Das zweite Nootropikum, welches offiziell bekannt wurde, ist Piracetam. Studien haben gezeigt, dass Piracetam die kognitiven Funktionen von Kindern die an ADHS oder Dyslexie leiden, verbessern kann. Ein weitere Stoff ist Pyritinol. Pyritinol ist ein semi-chemischer Stoff und besteht aus zwei Vitamin B-6 Molekülen die aneinander gebunden wurden. Er wird mit verbessertem Gedächtnis und einer schnelleren Reaktionsgeschwindigkeit in Verbindung gebracht.
 
Wie gesagt — jedes Nootropikum wirkt unterschiedlich. Daher ist es wichtig, sich einen Überblick über die verschiedenen natürlichen und synthetischen Bestandteile und Nahrungsergänzungsmittel zu verschaffen, um eine informierte und bewusste Entscheidung treffen zu können.
 

Nootropika ListeDie wichtigsten Nootropika im Überblick

Hier ist eine Liste der wichtigsten Nootropika, damit du dir einen schnellen Überblick über die dir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten verschaffen kannst:

Nootropikum Wirkung
Piracetam Verbessert Gedächtnis und Lernfähigkeit
Bacopa Monnieri Verbessert Gedächtnis und Konzentration
Ginkgo Biloba Verbessert Konzentration, Fokus und Gedächtnis
Alpha GPC Cholin Verbessert verschiedene kognitive Funktionen
Koffein & L-Theanin Verbessert Konzentration und Fokus
Ashwagandha Reduziert Stress und Depressionen
Kava Reduziert Ängstlichkeit
5-HTP Verbessert Stimmung und Entspannungsfähigkeit
Melatonin Verringert die Einschlafzeit

Konzentration & Gedächtnis verbessern

Die folgenden Nootropika wirken sich positiv auf Gedächtnis, Wissensabruf, Fokus und Konzentrationsfähigkeit aus:
 

1) Piracetam

Piracetam ist ein Nootropikum, das in der Lage ist, deine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern. Es ist bekannt dafür, Kreativität und logisches Denken zu fördern und das Abspeichern von Wissen in deinem Langzeitgedächtnis positiv zu beeinflussen.
 
Piracetam wurde vor über 50 Jahren in Rumänien das erste Mal synthetisiert und heutzutage wird es für medizinische Zwecke in Europa, Südamerika und den USA verwendet.
 
Um dich konzentrieren zu können oder Wissen abspeichern sowie abrufen zu können, ist eine ausreichende Versorgung deines Gehirns mit Sauerstoff unabdingbar. Die Wirkung von Piracetam beruht auf seiner Fähigkeit, deine Hirndurchblutung zu verbessern und wichtige Neurotransmitter zu stimulieren.
 
Empfohlene Tagesdosis: 4800 mg
Halbwertszeit: 4-5 Stunden
Kombinierbar mit: Alpha GPC, Oxiracetam, Aniracetam,CDP Cholin
 

2) Bacopa Monnieri

Bacopa Monnieri ist eines der ältesten und wirkungsvollsten Nootropika. In der ayurvedischen Medizin ist Bacopa Monnieri auch als Brahmi bekannt und es wird seit Jahrhunderten dazu verwendet, Konzentration und Gedächtnis zu steigern.
 
Außerdem fördert Bacopa Monnieri den Abbau von Stress und reduziert in der richtigen Dosierung sogar Anzeichen und Symptome von Depressionen. Der nootropische Effekt ist vergleichbar mit dem von Piracetam. Der Unterschied ist jedoch, dass Bacopa Monnieri in der Natur und nicht in einem Labor hergestellt wird.
 
Die Wirkung von Bacopa Monnieri ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass der sekundäre Pflanzenstoff neuronale Kommunikation verbessert und die Produktion von wichtigen Neurotransmittern unterstützt.
 
Empfohlene Tagesdosis: 300 mg (50% Bacoside)
Halbwertszeit: 2-4 Stunden
 

3) Ginkgo Biloba

Ginkgo Biloba ist eines der ältesten Arzneimittel und wurde schon vor einigen Jahrtausenden von chinesischen Gelehrten und Ärzten verwendet. Damals wie heute wird Ginkgo mit mehr Energie und besserer Konzentration in Verbindung gebracht.
 
Ginkgo wird von den Blättern des Ginkgo Baumes gewonnen. Moderne Studien haben ergeben, dass es die Viskosität des Blutes erhöht und somit die Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff verbessert.
 
Empfohlene Tagesdosis: 400 – 600 mg
Halbwertszeit: 4-6 Stunden
Kombinierbar mit: Vinpocetin
 

4) Alpha GPC Cholin

Alpha GPC ist eines der besten Choline und Nootropika um dein Gedächtnis zu verbessern und dem Abbau mentaler Fähigkeiten vorzubeugen. Es wird außerdem mit verbessertem Fokus und klareren Gedanken in Verbindung gebracht.
 
Für Anwender besteht einer der spannendsten Vorteile von Alpha GPC Cholin darin, dass es die Wirksamkeit von anderen Nootropika verbessert. Besonders gut kann Alpha GPC die Wirkung der Nootropika der Klasse “Racetam” wie Piracetam oder Pramiracetam unterstützen.
 
Alpha GPC ist in der Lage, neuronale Membranen zu reparieren und die Menge an Dopamin in deinem zentralen Nervensystem zu erhöhen. Dieser Wirkungsmechanismus wurde in der Vergangenheit gründlich untersucht und Studien bestätigen die positiven Effekte von Alpha GPC.
 
Empfohlene Tagesdosis: 250 – 600 mg
Halbwertszeit: 60-70 Stunden
Kombinierbar mit: Piracetam, Aniracetam, Pramiracetam
 

5) Koffein & L-Theanin

L-Theanin kann beeindruckende Auswirkungen auf deine mentale Performance haben, wenn du es zusammen mit Koffein einnimmst. Diese Kombination ist daher in der Lage, Konzentration und Aufmerksamkeit zu steigern.
 
Einer der Gründe, warum die Kombination von Koffein und L-Theanin so beliebt und bekannt ist, sind die niedrigen Kosten sowie die Effektivität dieses Stacks.
 
Koffein ist dafür bekannt, Energie und Wachheit zu verbessern indem es jene Rezeptoren blockiert, die normalerweise für Entspannung und Beruhigung verantwortlich sind. L-Theanin bündelt die Wirkung von Koffein und führt dazu, dass du dich fokussiert und nicht völlig aufgedreht fühlst. Daher sind diese beiden Nootropika zusammen so wirkungsvoll.
 
Empfohlene Tagesdosis: 100 mg Koffein + 200 mg L-Theanin
Halbwertszeit: 5-7 Stunden
 

Stress abbauen & Stimmung verbessern

Die folgenden Heilkräuter und Pflanzenstoffe können deine Stimmung verbessern, Stress reduzieren und Symptome von Depressionen vorbeugen:
 

6) Ashwagandha

Ashwagandha ist ein zentraler Bestandteil der ayurvedischen Medizin, wo das Heilkraut schon seit Jahrtausenden verwendet wird, um verschiedene positive Effekte auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erzielen. Heutzutage wird Ashwagandha als Nootropikum verwendet, um die Stimmung der Anwender zu verbessern und chronischem Stress entgegenzuwirken.
 
Ashwagandha wirkt, indem es Schäden die durch das Stresshormon Cortisol verursacht werden, repariert und schon im Vorfeld verhindert. Dadurch werden Symptome von Ängstlichkeit und Depression gehemmt und Menschen die regelmäßig Ashwagandha nehmen, fühlen sich dadurch glücklicher und zufriedener.
 
Zusätzlich kann Ashwagandha den GABA-Spiegel in deinem Gehirn erhöhen. GABA ist ein hemmender Neurotransmitter der Entspannung fördert und deinen Schlaf verbessern kann.
 
Empfohlene Tagesdosis: 300 – 500 mg Ashwagandha
 

7) Kava

Die Kava-Pflanze ist ein kleiner Strauch, der seit Jahrtausenden auf pazifischen Inseln wie Fihi, Hawaii oder Vanuatu wächst. Kava ist bekannt für seine positiven Effekte auf Stimmung, Schlaf, Entspannung und verschiedenste weitere kognitive Funktionen.
 
Kava wirkt, indem es ähnlich wie Ashwagandha den GABA-Spiegel in deinem Gehirn erhöhen kann. Außerdem hat Kava eine neuroprotektive Wirkung wodurch es auch bei der Bekämpfung von Alzheimer regelmäßig eingesetzt wird.
 
Neben den positiven Effekten von Kava auf Wohlbefinden und Stimmung kann dieser sekundäre Pflanzenstoff auch Reaktionsgeschwindigkeit und Gedächtnis verbessern.
 
Empfohlene Tagesdosis: 3 mal 100 mg
 

8) 5-HTP

5-HTP ist eine Aminosäure, die auf natürliche Art und Weise von deinem Körper produziert wird. 5-HTP wird aus der Aminosäure L-Tryptophan synthetisiert, die wir durch unsere Nahrung aufnehmen.
 
5-HTP wirkt, da es die direkte Vorstufe von Serotonin ist. Serotonin ist auch als Glückshormon bekannt und kann deine Stimmung verbessern sowie dein Stresslevel senken. Dadurch wird 5-HTP zum beliebten Nootropikum, um Symptome von Stress, Depressionen oder Ängstlichkeit zu behandeln.
 
Empfohlene Tagesdosis: 150 – 300 mg
Kombinierbar mit: L-Tryptophan, Ashwagandha
 

Schlaf & Regeneration

Erfahre jetzt, wie Melatonin deine Einschlafzeit verkürzen und deine Schlafqualität erhöhen kann:
 

9) Melatonin

Melatonin ist ein Hormon, welches in der Zirbeldrüse eines jeden Menschen produziert wird. In der Zirbeldrüse befinden sich unzählige Rezeptoren und Zellen die unter anderem auf Licht und Dunkelheit reagieren.
 
Melatonin wird immer dann ausgeschüttet, wenn es dunkler wird und dein Körper dir signalisieren will, dass es Zeit wird schlafen zu gehen.
 
Durch die Einnahme von Melatonin in Form von Kapseln oder Tropfen kannst du deinen Körper dabei unterstützen sich zu entspannen und dadurch unter anderem deine Einschlafzeit verkürzen und mehr Zeit in regenerativen Tiefschlafphasen verbringen.
 
Melatonin ist außerdem ein effektives Antioxidans. Es bindet freie Radikale und reaktive Spezien von Stickstoff. Dadurch unterstützt Melatonin unter anderem die mitochondriale ATP Synthese. Die Effektivität von Melatonin geht unter anderem darauf zurück, dass das Hormon die Blut-Hirn Schranke mit Leichtigkeit überwinden kann.
 
Empfohlene Tagesdosis: 0,3 – 1 mg (mehr über die Dosierung von Melatonin)
Kombinierbar mit: L-Tryptophan, Ashwagandha
 

Wichtige InformationenWas du über Nootropika wissen solltest

Das solltest du bei der Einnahme von Nootropika beachten
 
Wenn du Nootropika zum ersten mal einnimmst, wirst du eventuell das Gefühl haben, dass sich nicht wirklich etwas verändert hat. So ging es zumindest mir! Als ich dann ein paar Wochen später aufgehört habe, die Kapseln zu nehmen habe ich einen sofortigen Abfall meiner kognitiven Fähigkeiten spüren können. Das war wirklich enorm!
 
Das hat unter anderem damit zu tun, dass es sich zunächst natürlich anfühlt, wenn dein Gehirn besser funktioniert. Es fällt uns Menschen einfach schwer, einen 10 prozentigen Anstieg unserer Gehirnleistung zu bemerken. Einen 10 prozentigen Abfall wirst du jedoch relativ schnell erkennen.
 
Wichtig ist außerdem, auf die Reinheit der Nootropika zu achten. Stelle daher sicher, dass die Kapseln oder das Pulver von einem vertrauensvollen Unternehmen produziert und in Verkehr gebracht werden.
 
Bevor du mit der Einnahme von Nootropika startest solltest, du als erstes aufhören, bestimmte Lebensmittel wie Zucker oder industriell verarbeitete Kohlenhydrate zu essen. Verzichte auf Lebensmittel die deinen kognitiven Fähigkeiten und deiner Gehirnleistung schaden. Wenn du das erledigt hast, kannst du dir Gedanken darüber machen, welche Nootropika Sinn für dich machen. Halte dich an diese Ernährung für ein leistungsfähiges Gehirn.
 

ZusammenfassungUnter dem Strich

Der Begriff Nootropika beschreibt eine große Breite an Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Bestandteilen, die in der Lage sind deine mentalen Fähigkeiten zu optimieren, deine Stimmung zu verbessern, deine Einschlafzeit zu verkürzen oder dein Stresslevel zu verringern.
 
Grundlegend lassen sich Nootropika in drei Kategorien aufteilen. Zum einen gibt es Extrakte die deine Konzentration und dein Gedächtnis verbessern (Koffein, L-Theanin, Ginkgo Biloba, Ginseng, CDP-Cholin, Piracetam, Bacopa Monnieri), zum anderen Stoffe die deine Stimmung und dein Wohlbefinden steigern (5-HTP, Kava, Ashwagandha) und zuletzt Nootropika die deinen Schlaf verbessern können (Melatonin).
 
Wenn du mit Nootropika startest, solltest du dich von niedrigen Mengen langsam nach oben arbeiten. Achte auf die Qualität der Rohstoffe und die Qualitätsansprüche der Hersteller. Höre auf deinen Körper und finde heraus, welche Nootropika am besten funktionieren.
 
Ich persönlich habe über 1000 Euro für Nootropika ausgegeben und über die Zeit gelernt, was funktioniert und was nicht funktioniert. Du musst nicht durch den gleichen Prozess gehen. Lerne aus meinen Fehlern und beachte die Ratschläge und Tipps in diesem Artikel!

Über den Autor

Hi, mein Name ist Julian und ich bin Teil des Riseon-Autorenteams. Ich habe es mir zur Mission gemacht, möglichst viel über unseren Körper und Geist zu lernen, um Menschen dabei unterstützen zu können, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Erhalte regelmäßig neue & wertvolle Inhalte direkt in Dein Postfach

Jetzt registrieren

21 verblüffende Vorteile von Ketose & ketogener Diät

Dr. Antonia
10. März 2019

Die ultimative Ernährung für ein leistungsfähiges und gesundes Gehirn

Dominik
2. Februar 2018

MCT Öl: Vorteile, Wirkung und auf was es beim Kauf wirklich ankommt

Dr. Antonia
22. April 2018

10 Wege wie dich Sport zu einem besseren Unternehmer macht

Marco
7. Februar 2018

Krank trainieren gehen: Wann ist es gesund oder ungesund?

René
15. Februar 2018

Battle Ropes: Training, Workouts und Übungen für Einsteiger

René
4. Februar 2018

Alkohol schadet deinem Schlaf: Diese 7 wissenschaftlichen Tatsachen best...

Susanne
8. Januar 2018

Pulver oder Kapseln: Wie macht Nahrungsergänzung am meisten Sinn?

Niklas
1. Februar 2018

Hol Dir jetzt gratis unsere 3 Biohacking-Guides

und erhalte zusätzlich auch noch wöchentlich neue Inhalte von uns direkt in Deinem Postfach!

Jetzt downloaden
Du willst mehr über Nootropika erfahren?
Details

Erhalte die neusten Artikel zum Thema Biohacking & die 3 Biohacking Guides!

Kostenlos registrieren!

Rise with us

Schließ Dich uns an und erhalte wöchentlich neue Inhalte, die Dich besser machen!

Kostenlos und jederzeit wieder abmeldbar
Biohacking

Supplemente, Techniken & Methoden

Gesundheit

Detox, Immunsystem & Entspannung

Ernährung

Ketose, Nährstoffe & Fasten

Schlaf

Schneller einschlafen & Schlafqualität

Verstand

Fokus, Psychologie & Gedächtnis

Fitness

Training, Regeneration & Abnehmen

Die Biohacking-Guides

Registriere Dich und erhalte als Geschenk unsere 3 Ebook-Guides für gesunde Selbstoptimierung

Kostenlos & wieder abmeldbar