Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren
Akzeptieren & schliessen

RISE WITH US!

Registriere Dich jetzt kostenlos, erhalte unsere Biohacking-Guides geschenkt und wöchentlich neue & wertvolle Inhalte per Mail

Kostenlos & jederzeit abmeldbar
Like uns auf Facebook:
AutorDr. Antonia
So kannst du Anzeichen der Ketose erkennen
Ernährung
17. Januar 2018
89 Mal geteilt
8,1k Aufrufe

Ketose Anzeichen: So kannst du erkennen, ob dein Körper in der Ketose ist

Übersicht

Ketose Anzeichen: So kannst du erkennen, ob dein Körper in der Ketose ist
8 Bewertung(en): 4.8 Sterne

Die ketogene Diät ist einer der bekanntesten und effektivsten Wege, wie du mithilfe der richtigen Ernährungsgewohnheiten Gewicht verlieren, deine Ausdauer verbessern und deine Gesundheit optimieren kannst.
 
Wenn du die ketogene Ernährung gewissenhaft durchführst, verzichtest du auf einen Großteil der Kohlenhydrate in deiner Ernährung, wodurch dein Körper weniger Glucose zur Verfügung, um daraus Energie zu produzieren.
 
Die Folge ist, dass dein Körper damit beginnt, Energie aus Fetten zu gewinnen, indem er Fettgewebe verbrennt und Fette, die er durch deine Ernährung bekommt, in so genannte Ketonkörper umwandelt [1,2].
 
Der Prozess dieser Umwandlung nennt sich Ketose. Wenn dein Körper Energie aus Glucose gewinnen will, braucht er dazu Insulin. Dieser Stoff wird bei der Verstoffwechselung von Fetten und Ketonen jedoch nicht benötigt.
 
Die Ketone die von deinem Körper nicht zur Energieproduktion verwendet werden, gelangen über deine Niere in deinen Urin, wo sie von deinem Körper letztendlich ausgeschieden werden.

57 Lebensmittel die deine Ketose sabotieren!

Hol dir unsere Keto-Lebensmittel Infografik. Alle 170 Keto-Lebensmittel auf einen Blick.

Ketose erkennenWie erkennst du, ob du in der Ketose bist?

Diese Frage stellt sich nahezu jeder, der mit der ketogenen Ernährung startet.
 
Das festzustellen ist gar nicht so einfach. Sich auf das eigene Gefühl zu verlassen kann schnell zu Fehlschlüssen führen und ist keine gute Methode, um festzustellen, ob dein Körper bereits Ketone produziert.
 
Da es unglaublich wichtig ist zu wissen, ob dein Körper bereits in der Ketose ist oder nicht, findest du hier die gängigsten Symptome und Anzeichen der Ketose.
 
Solltest du eine oder mehrere davon bemerken, ist es wahrscheinlich, dass sich dein Stoffwechsel entsprechend umgestellt hat und du die Vorteile der Ketose genießen kannst.
 

Anzeichen der KetoseGängige Anzeichen und Symptome der Ketose

Ein Anzeichen für die Ketose ist ein schneller Gewichtsverlust
 

1) Gewichtsverlust

Die ketogene Diät ist ähnlich wie normale Low-Carb Diäten ein effektiver Weg, um in kurzer Zeit Fettgewebe abzubauen und dadurch Gewicht zu verlieren [3,4].
 
Es gibt eine Vielzahl an Studien zum Thema Gewichtsverlust die allesamt bestätigen, dass die Ketogene Diät im Vergleich zu einer normalen Ernährung sowohl kurz- als auch langfristige Vorteile auf deinen Körperfettanteil haben kann [5].
 
Sobald du mit der ketogenen Diät startest, kann es also sein, dass du vor allem in der ersten Woche übermäßig schnell Gewicht verlierst. Während die meisten Leute denken, dass hier schon die ersten Fettpolster verbrannt werden, verbraucht dein Körper jedoch erst einmal die restlichen Kohlenhydratspeicher und überschüssige Wasserdepots [6].
 
Nach der ersten, schnellen Abwärtsbewegung deines Körpergewichtes folgt dann eine Phase der konstanten Fettverbrennung, solange du dich an die Grundsätze sowie die Regeln der ketogenen Ernährung hältst und du die richtigen Ketose-Lebensmittel isst.

ZusammenfassungEin erstes Anzeichen der Ketose ist ein rapider Gewichtsverlust der auf den Verbrauch von Kohlenhydratspeichern und Wasserdepots zurückzuführen ist. Danach beginnt dein Körper, Fett zu verbrennen.

2) Erhöhter Ketonspiegel in deinem Blut

Eines der markantesten Anzeichen dafür, dass du in der Ketose bist, ist die Reduzierung deines Blutzuckerspiegels und eine Erhöhung der Anzahl an Ketonen in deinem Blut.
 
Desto länger du dich diszipliniert an die ketogene Diät hältst, desto schneller wird dein Körper damit beginnen, Fett als seine primäre Energiequelle zu verwenden.
 
Um die Anzahl der Ketone in deinem Blut zu messen, solltest du dir ein spezielles Gerät kaufen, welches die Anzahl der 3-Hydroxybutansäure Molekülen in deinem Blut misst.
 
Dies ist eines der häufigsten Ketone in deinem Blutkreislauf. Messungen des Ketonspiegels in deinem Blut werden auch in den meisten wissenschaftlichen Studien verwendet [7] und ein entsprechendes Gerät kostet zwischen 40 und 50 Euro.
 
Den meisten Experten zufolge spricht man ab Werten von 0,5 bis 2 mmol/Liter von dem Stoffwechselzustand der Ketose. Dieser Bereich sollte daher auch dein Zielbereich sein, wenn du schnell Gewicht verlieren und mehr Energie haben möchtest.
 
Hier eine verständliche Übersicht über die optimale Keto-Zone sowie eine Erklärung ab wann man von Ketose spricht und ab welchen Werten es gefährlich werden kann.
 
Ideale Ketonwerte sind eines der ersten Anzeichen für die Ketose
 

ZusammenfassungDie genaueste Möglichkeit, um festzustellen, ob sich dein Körper bereits in der Ketose befindet ist, die Anzahl der Ketone in deinem Blut zu messen.

3) Mehr Ketone in deinem Urin und Atem

Zusätzlich zur Analyse deines Blutes gibt es weitere Möglichkeiten, um deinen Ketonspiegel zu messen.
 
Eine dieser Methoden ist, deinen Atmen auf den Gehalt an Aceton zu messen. Dieses Molekül ist eines von drei Arten an Ketonen, die sich in deinem Blut finden lassen, wenn du in der Ketose bist [8,9].
 
Die Verwendung von Aceton-Atemmessungen ist relativ genau, aber weniger Akkurat als die Messung von Ketonen direkt in deinem Blut.
 
Eine weitere gute und einfache Methode zur Messung von Ketonen in deinem Blut, sind Urin Schnelltests. Dabei verwendest du spezielle Indikatorstreifen die es dir erlauben, deine Ketone täglich zu testen.
 
Der Nachteil dieser Methode ist, dass sie nicht wirklich genau ist und sie daher auch keine Anwendung in wissenschaftlichen Studien findet. Dennoch kannst du damit die ersten Anzeichen der Ketose ohne Probleme feststellen.

ZusammenfassungDu kannst die Anzahl an Ketonen in deinem Blut mit Indikatorstreifen für deinen Urin oder Geräten die deinen Atem analysieren messen. Diese Methoden sind jedoch weniger genau als direkte Bluttests.

4) Verbesserte Aufmerksamkeit und Konzentration

Verbesserte Konzentration ist ein Anzeichen dafür, dass du in der Ketose bist
 
Wenn Menschen mit der ketogenen Diät starten, fühlen sie sich in den ersten Tagen meist müde und antriebslos. Diese ersten Anzeichen der Ketose werden Keto Grippe genannt und der Effekt ist darauf zurückzuführen, dass dein Stoffwechsel eine gewisse Zeit braucht, um sich entsprechend umzustellen.
 
Im Anschluss an diese ersten Tage berichten die meisten Anwender dann von verbesserter Aufmerksamkeit und mehr Konzentration. Gleichzeitig kannst du dein Energielevel mit den richtigen Lebensmitteln steigern.
 
Das liegt daran, dass Ketone eine extrem kraftvolle Energiequelle für dein Gehirn sind. Ketone wurden in verschiedensten Studien getestet und es wurde bewiesen, dass sie in der Lage sind, kognitive Störungen zu hemmen und Gedächtnisverlust entgegenzuwirken [10,11,12].
 
Daher berichten Menschen die sich über einen längeren Zeitraum diszipliniert an die ketogene Diät halten, oft von mentaler Klarheit und verbesserten kognitiven Funktionen [13,14]. Daher ist verbesserte Konzentration nach einigen Tagen oder Wochen ein weiteres Anzeichen dafür, dass du dich in der Ketose befindest.

ZusammenfassungViele Anwender der ketogenen Diät berichten von verbesserter Konzentration und mehr Fokus. Dies ist auf die höhere Anzahl an Ketonen und einen niedrigeren Blutzuckerspiegel zurückzuführen.

5) Weniger Appetit

Viele Menschen berichten während der ketogenen Diät von einem verringerten Hungergefühl und weniger Appetit. Selbst Experten ist jedoch noch nicht ganz klar, warum das so ist.
 
Man geht davon aus, dass dieses Symptom damit zu tun hat, dass man bei der ketogenen Ernährung mehr Eiweiß und mehr Gemüse isst. Zusätzlich verändert sich der Haushalt jener Hormone, die für die Regulierung von Hunger und Appetit verantwortlich sind [15].
 
Auch die Ketone selbst können Prozesse im Gehirn auslösen, die letztendlich dafür verantwortlich sind, dass du weniger Appetit hast [16]. Das Gute daran? Intermittierendes oder normales Fasten fällt dir dadurch deutlich leichter.

ZusammenfassungEines der ersten Anzeichen der ketogenen Diät ist ein reduziertes Hungergefühl.

6) Anfängliche Müdigkeit (Ketogrippe)

Wie oben bereits beschrieben, spüren viele Keto-Einsteiger eine Art Müdigkeit und Antriebslosigkeit in den ersten Tagen der Umstellung. Auch wenn es dir dabei etwas schlechter geht als sonst, ist das ein sehr gutes Anzeichen dafür, dass du auf dem richtigen Weg bist.
 
Du musst dir keine Sorgen machen, denn diese Nebeneffekte sind vollkommen normal. Nachdem sich dein Stoffwechsel für mehrere Jahrzehnte auf die Verbrennung von Kohlenhydraten eingespielt hat, braucht er eine gewisse Zeit, um sich umzustellen.
 
Das passiert nicht über Nacht. Es dauert 7 bis 14 Tage bis sich dein Körper in der vollen Ketose befindet und diese anfängliche Müdigkeit von mehr Energie und Motivation abgelöst wird.
 
Um diesem Symptom entgegenzuwirken solltest du viele Elektrolyte und die richtigen Nahrungsergänzungen zu dir nehmen. Da dein Körper in dieser Zeit viel Wasser verliert, solltest du außerdem ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen.
 
Zusätzlich macht es Sinn, täglich 2000 bis 4000 mg Natrium, 300 mg Magnesium und 1000 mg Potassium zu dir zu nehmen.
 

ZusammenfassungUnter dem Strich

Es gibt einige Anzeichen und Symptome, mit denen du feststellen kannst, ob sich dein Körper in der Ketose befindet oder nicht.
 
Das wichtigste ist, dass du dich an die Regeln und Prinzipien der ketogenen Diät hältst. Dann wirst du dich nach einigen Tagen ohnehin in einer Umstellungsphase befinden. Je disziplinierter du bist desto schneller wirst du in die Ketose kommen.
 
Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du jedoch die Ketonwerte in deinem Blut regelmäßig messen. Hierzu kannst du zwischen Indikatorstreifen für deinen Urin oder Bluttests wählen.
 
Nachdem dies gesagt ist solltest du wissen, dass es in erster Linie darum geht, wie du dich während der Ernährungsumstellung fühlst. Wenn du mehr Energie hast, dein Körper Fett verbrennt und du dich wacher und gesünder fühlst, solltest du dir um deinen Ketonspiegel nicht zu viele Gedanken machen.
 

Über den Autor

Hi, mein Name ist Dr. Antonia und ich bin Teil des Riseon-Autorenteams. Ich beschäftige mich seit mehr als 9 Jahren mit der optimalen Ernährung für mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Dieses Wissen möchte ich nun an dich weitergeben!

Erhalte regelmäßig neue & wertvolle Inhalte direkt in Dein Postfach

Jetzt registrieren

Melatonin Nebenwirkungen: Welche Risiken gibt es?

Christoph
12. September 2018

Müdigkeit überwinden mit diesen 5 wirksamen Tipps

Alina
4. Januar 2018

Ketose messen: Was sind Keto-Sticks und welche Messgeräte gibt es?

Niklas
16. Juni 2018

Starkes Immunsystem: 7 Tipps für starke Abwehrkräfte

Niklas
2. Januar 2018

7 funktionelle Eigengewichtsübungen für Zuhause

René
13. Februar 2018

5 einfache Biohacks, die du am Wochenende probieren kannst

Julian
2. Februar 2018

MCT Öl: Vorteile, Wirkung und auf was es beim Kauf wirklich ankommt

Dr. Antonia
22. April 2018

Schneller lernen und Wissen besser behalten: 5 verblüffende Gedächtniste...

Niklas
16. Januar 2018

Hol Dir jetzt gratis unsere 3 Biohacking-Guides

und erhalte zusätzlich auch noch wöchentlich neue Inhalte von uns direkt in Deinem Postfach!

Jetzt downloaden
Du willst mehr über Ketose erfahren?
Details

Erhalte die neusten Artikel zum Thema Ernährung & die 3 Biohacking Guides!

Kostenlos registrieren!

Rise with us

Schließ Dich uns an und erhalte wöchentlich neue Inhalte, die Dich besser machen!

Kostenlos und jederzeit wieder abmeldbar
Biohacking

Supplemente, Techniken & Methoden

Gesundheit

Detox, Immunsystem & Entspannung

Ernährung

Ketose, Nährstoffe & Fasten

Schlaf

Schneller einschlafen & Schlafqualität

Verstand

Fokus, Psychologie & Gedächtnis

Fitness

Training, Regeneration & Abnehmen

Die Biohacking-Guides

Registriere Dich und erhalte als Geschenk unsere 3 Ebook-Guides für gesunde Selbstoptimierung

Kostenlos & wieder abmeldbar