Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren
Akzeptieren & schliessen

RISE WITH US!

Registriere Dich jetzt kostenlos, erhalte unsere Biohacking-Guides geschenkt und wöchentlich neue & wertvolle Inhalte per Mail

Kostenlos & jederzeit abmeldbar
Like uns auf Facebook:
AutorAlex
Welche Nebenwirkungen und Risiken die Einnahme von Melatonin hat
Schlaf
18. April 2020
8 Mal geteilt
322 Aufrufe

Melatonin Nebenwirkungen: Welche Risiken gibt es?

Überblick

Melatonin Nebenwirkungen: Welche Risiken gibt es?
10 Bewertung(en): 4.3 Sterne

Wenn du zu den 60 Prozent jener Menschen gehörst, die regelmäßig Schwierigkeiten dabei haben schnell einzuschlafen, dann hast du dich sicher schon einmal auf die Suche nach natürlichen Alternativen zu herkömmlichen Schlafmitteln gemacht.
 
Letztes Jahr haben Studien zufolge allein in Deutschland mehr als 1,5 Millionen Menschen Melatonin als natürliche Einschlafhilfe verwendet.
 
Melatonin ist ein körpereigenes Hormon, welches von in deiner Zirbeldrüse ausgeschüttet wird, damit du am Abend besser einschlafen kannst.
 
Einfach gesagt: Melatonin reguliert deinen Tag-Nacht-Rhythmus und eine ausbalancierte Melatoninproduktion ist die Grundlage für einen gesunden und leistungsfähigen Körper.
 
Auch wenn die Einnahme von Melatonin in unzähligen Studien als vollkommen sicher eingestuft wurde, beobachten wir immer wieder Bedenken im Bezug auf die Nebenwirkungen und möglichen Risiken des Schlafhormons.
 
Daher nehmen wir die möglichen Nebenwirkungen von Melatonin in diesem Artikel genauer unter die Lupe, sodass du eine bewusste und informierte Entscheidung treffen kannst.
 
Was ist Melatonin?

Melatonin: Wie funktioniert das Schlafhormon?

Melatonin hat keine bis wenige Nebenwirkungen
 
Melatonin ist ein Neurohormon, welches in deiner Zirbeldrüse – vor allem am Abend und in der Nacht – produziert wird.
 
Die Melatoninproduktion wird durch visuelle Reize ausgelöst, die getriggert werden, wenn sich der Tag langsam dem Ende zuneigt und es draußen dunkel wird.
 
Melatonin bereitet deinen Körper auf den Schlaf vor und macht dich müde – daher wird Melatonin auch als Schlafhormon bezeichnet.
 
Melatonin wird als Nahrungsergänzungsmittel von unzähligen Menschen als natürliches Schlafmittel verwendet. Es hilft dir, schneller einschlafen zu können und dadurch deine Schlafqualität zu optimieren [1].
 
Schlaf ist jedoch nicht der einzige Bereich auf den Melatonin einen messbaren Einfluss hat. Das Hormon spielt außerdem eine Rolle bei der Regulierung deines Blutdrucks, deiner Körpertemperatur, deines Cortisolspiegels sowie deiner Immunfunktion [2].
 
In Deutschland kann man Melatonin online oder im stationären Handel problemlos ohne Rezept kaufen. Die Dosierung von Melatonin reicht dabei von 0,5 bis 5 mg oder mehr.
 
Die wachsende Beliebtheit des Schlafhormons führt jedoch auch zur Frage, ob Melatonin zu Nebenwirkungen oder anderen gesundheitlichen Risiken führen kann.

ZusammenfassungMelatonin ist ein Hormon, welches bei sinkender Helligkeit im Tagesverlauf hauptsächlich am Abend oder in der Nacht produziert wird. Es bereitet deinen Körper auf die Nacht vor und führt zu Müdigkeit und Entspannung.

Melatonin Nebenwirkungen

Hat die Einnahme von Melatonin Nebenwirkungen?

Es gibt eine Reihe an Studien die die Sicherheit und die möglichen Nebenwirkungen von Melatonin genauer unter die Lupe genommen haben. Keine dieser Studie hat ernsthafte Nebenwirkungen oder Entzugserscheinungen des Schlafhormons nachweisen können [3,4].
 
Nichtsdestotrotz äußern einige Ärzte Bedenken darüber, dass die Einnahme von Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel dazu führen könnte, dass die körpereigene Produktion von Melatonin verringert wird.
 
Diese Meinung ist verständlich — jedoch gab es selbst im Rahmen von Langzeitstudien zu diesem Zusammenhang keine derartigen Effekte. Die Produktion des Schlafhormons wird diesen Untersuchungen zufolge durch die Einnahme von Melatonin als Nahrungsergänzung nicht negativ beeinflusst [5,6].
 
Einige wenige Studien berichteten von Nebenwirkungen wie leichten Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit. Diese Symptome konnten jedoch sowohl in den Placebo-Gruppen als auch in den Gruppen die tatsächlich Melatonin eingenommen hatten beobachtet werden [3].
 
Man kann daraus also schlussfolgern, dass die Einnahme von Melatonin als Nahrungsergänzung oder im Rahmen einer bilanzierten Diät auch in hohen Dosen als sicher einzustufen ist. Dennoch bedarf es weiterer Studien um diese Aussage zu festigen [7].

ZusammenfassungMelatonin ist als Nahrungsergänzungsmittel generell als sicher einzustufen. Dies bestätigen auch eine Reihe an Langzeitstudien. Dennoch werden weitere Studien benötigt, um diese Aussagen noch besser zu untermauern.

Müdigkeit am Tag

Viele Menschen berichten nach der Einnahme von Melatonin von Müdigkeit, die sich auch über den Tag hinweg zieht. Dabei ist anzumerken, dass Melatonin in erster Linie am Abend eingenommen werden sollte.
 
Wenn man Melatonin zu einer anderen Tageszeit einnimmt, kann das natürlich zu ungewollter Müdigkeit mitten am Tag führen. Beachte aber, dass Müdigkeit objektiv gesehen keine Nebenwirkung, sondern eine gezielte Wirkung von Melatonin ist [8,9].
 
Nichtsdestotrotz kann die Einnahme von Melatonin zum Problem für jene Menschen werden, die das Hormon genetisch bedingt langsamer abbauen als andere.
 
Dies bedeutet, dass diese Personen selbst nach 10 bis 12 Stunden immer noch so viel Melatonin in ihrem Stoffwechsel aufweisen, dass sie sich nach wie vor müde und entspannt fühlen.
 
Dieses Phänomen wird vor allem bei älteren Menschen oder Kindern beobachtet. Gesunde Erwachsene haben in der Regel Mechanismen, die Melatonin bei den ersten Sonnenstrahlen direkt nach dem Aufstehen neutralisieren.
 
Auch interessant: Selbst wenn Melatonin am Vormittag oder Nachmittag eingenommen wird, hat dies nachweislich keine Auswirkungen auf deine Konzentrationsfähigkeit oder Reaktionsgeschwindigkeit [9,10].

ZusammenfassungAuch wenn Melatonin keine Auswirkungen auf deine Konzentrationsfähigkeit oder Reaktionsgeschwindigkeit hat, solltest du das Schlafhormon nur am Abend und nicht im Laufe des Tages einnehmen.

Melatoninspiegel erhöhen

So erhöhst du deinen Melatoninspiegel auf natürliche Weise

Um deinen Melatoninspiegel zu erhöhen solltest du Bildschirme vermeiden
 
Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten, wie du deinen Melatoninspiegel auf natürliche Art und Weise erhöhen kannst.
 
Als erstes solltest du 1-2 Stunden vor dem Schlafengehen alle Lichter in deiner Wohnung oder deinem Haus dimmen und auf künstliches Licht von Bildschirmen (TV, Computer, Smartphone) komplett verzichten.
 
Zu starkes künstliches Licht kann die Produktion von Melatonin hemmen und dazu führen, dass du Schwierigkeiten beim einschlafen haben wirst [11].
 
Direkt am Morgen solltest du dann soviel Licht wie möglich in deine Wohnung lassen und am besten 10 bis 15 Minuten nach draußen in die Sonne gehen. Dies hilft deinem Körper dabei, Melatonin abzubauen und deinen Tag-Nacht-Rhythmus zu synchronisieren [12].
 
Andere Möglichkeiten um deinen Melatoninspiegel auf natürliche Weise zu steigern sind Stress abzubauen und Schichtarbeit zu vermeiden.

ZusammenfassungUm deinen Melatoninspiegel auf natürliche Weise zu erhöhen solltest du künstliches Licht am Abend vermeiden, am Morgen direkt in die Sonne gehen und Stress nach Möglichkeit reduzieren.

Dosierung & Einnahme

Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Um deine Einschlafzeit zu verkürzen solltest du mindestens 1 mg und maximal 10 mg Melatonin vor dem Schlafengehen einnehmen. Es wurde jedoch offiziell noch keine optimale Dosierung eingeführt [13].
 
Da nicht alle Nahrungsergänzungsmittel die Melatonin enthalten gleich sind, solltest du dich in jedem Fall an die Verzehrempfehlungen auf dem Etikett des Produktes halten.
 
Sei dir auch darüber bewusst, dass sich nicht alle Hersteller an die Vorgaben und Richtlinien im Bezug auf Qualität und Verarbeitung der Rohstoffe halten. Informiere dich daher im Vorfeld über die Vertrauenswürdigkeit des Herstellers und die Qualität der Rohstoffe.
 
Die meisten Experten empfehlen, dass Kinder und Heranwachsende kein Melatonin einnehmen sollten bis weitere Studien über Wirksamkeit und Nebenwirkungen durchgeführt wurden.

ZusammenfassungMelatonin kann in deutschsprachigen Ländern im freien Handel rezeptfrei gekauft werden. Die empfohlene Tagesdosis um die Einschlafzeit von Erwachsenen zu verkürzen ist 1 bis 10 mg. Informiere dich im Vorfeld über die Qualität der Rohstoffe und die Vertrauenswürdigkeit des Herstellers.

Zusammenfassung

Melatonin Nebenwirkungen: Unter dem Strich

Nach unzähligen Studien und Meta-Analysen über die kurzfristigen und langfristigen Risiken von Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel wurden keine ernsthaften Nebenwirkungen festgestellt.
 
Viele Experten sind jedoch der Meinung, dass weitere Studien im Bezug auf die langfristigen Auswirkungen von Melatonin auf Körper und Gehirn notwendig sind.
 
Wir können also Schlussfolgern, dass Melatonin ein hervorragendes Sicherheitsprofil bei einer gleichzeitig hohen Wirksamkeit aufweist. Wenn du also Schwierigkeiten hast einzuschlafen oder an Schlafstörungen leidest, macht es in jedem Fall Sinn, Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen und auszuprobieren.
 

Über den Autor

Hi, mein Name ist Alex und ich bin Teil des Riseon-Autorenteams. Ich liebe es Ideen & Projekte im Internet zu realisieren, die Menschen erreichen, sie motivieren und ihnen dabei helfen mehr aus sich und ihrem Leben zu machen. Das ist meine große Leidenschaft!

Erhalte regelmäßig neue & wertvolle Inhalte direkt in Dein Postfach

Jetzt registrieren

Pulver oder Kapseln: Wie macht Nahrungsergänzung am meisten Sinn?

Niklas
24. Oktober 2019

Ketogene Diät & Ketose: Die 15 besten Lebensmittel für schnelle Res...

Victorine
5. April 2020

10 Lebensprinzipien, die du im Profisport lernen kannst

Lukas
10. Dezember 2019

Luzides Träumen lernen: So kannst du Klarträume kontrollieren

Alex
29. März 2020

Schlaf-Tee: 7 Teesorten, die dir beim Einschlafen helfen

Lukas
23. Mai 2020

Ist Crossfit eigentlich gesund? Ein Überblick über die Vor- und Nachteile

Lukas
17. September 2019

Wachstumsfaktor BDNF: So erhöhst du deine Gehirnleistung

Lukas
7. August 2019

Testosteronspiegel steigern: 8 natürliche Wege für mehr Energie und bess...

Lukas
28. November 2019

Hol Dir jetzt gratis unsere 3 Biohacking-Guides

und erhalte zusätzlich auch noch wöchentlich neue Inhalte von uns direkt in Deinem Postfach!

Jetzt downloaden
Du willst mehr über Schlaf erfahren?
Details

Erhalte die neusten Artikel zum Thema Schlaf & die 3 Biohacking Guides!

Kostenlos registrieren!

Rise with us

Schließ Dich uns an und erhalte wöchentlich neue Inhalte, die Dich besser machen!

Kostenlos und jederzeit wieder abmeldbar
Biohacking

Supplemente, Techniken & Methoden

Gesundheit

Detox, Immunsystem & Entspannung

Ernährung

Ketose, Nährstoffe & Fasten

Schlaf

Schneller einschlafen & Schlafqualität

Verstand

Fokus, Psychologie & Gedächtnis

Fitness

Training, Regeneration & Abnehmen

Die Biohacking-Guides

Registriere Dich und erhalte als Geschenk unsere 3 Ebook-Guides für gesunde Selbstoptimierung

Kostenlos & wieder abmeldbar