Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren
Akzeptieren & schliessen

RISE WITH US!

Registriere Dich jetzt kostenlos, erhalte unsere Biohacking-Guides geschenkt und wöchentlich neue & wertvolle Inhalte per Mail

Kostenlos & jederzeit abmeldbar
Like uns auf Facebook:
AutorHelene
Die besten pflanzlichen Stimmungsaufheller die du rezeptfrei kaufen kannst
Verstand
18. September 2018
18 Mal geteilt
243 Aufrufe

Pflanzliche Stimmungsaufheller: 7 wirksame und rezeptfreie Mittel

Stimmungsschwankungen und depressive Phasen sind Themen, die man lieber nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.
 
Allein in Deutschland sind jährlich mehr als 7 Millionen Menschen davon betroffen.
 
Der Markt für traditionelle Medikamente und Antidepressiva setzt pro Jahr mehrere Milliarden um.
 
Viele Menschen suchen jedoch nach alternativen Präparaten und nachhaltigen Wegen, um ihre Stimmung zu verbessern.
 
An dieser Stelle kommen natürliche Stimmungsaufheller ins Spiel. Diese Wirkstoffe und Hausmittel, die dein Gehirn und deinen Körper mit den notwendigen Mikronährstoffen und Vitaminen versorgen, können dafür sorgen dass du dich rundum wohl fühlst.
 
Folgende Fragen werden wir in diesem Artikel beantworten: Was sind natürliche Stimmungsaufheller? In welcher Dosierung solltest du diese pflanzlichen Stoffe zu dir nehmen? Gibt es Nebenwirkungen oder Risiken?
 
Definition & Wirkung

Was sind pflanzliche Stimmungsaufheller?

Stimmungsschwankungen oder schlechte Launen sind nicht nur einfach unangenehm. Dein psychischer Zustand beeinträchtigt deine Leistung am Arbeitsplatz, deine körperliche Fitness sowie deine soziale Fähigkeiten im Umgang mit Freunden oder deinem Partner.
 
Pflanzliche Stimmungsaufheller sind natürliche Stoffe, die dir dabei helfen können, dein Hormonlevel auszubalancieren und oxidativen Stress innerhalb deines Nervensystems zu minimieren. Doch gleich mehr zur Wirkung dieser natürlichen Stoffe.
 
Zuerst ist es wichtig zu verstehen, dass die Einnahme von pflanzlichen Stimmungsaufhellern NICHT erst dann Sinn macht, wenn du an einer diagnostizierten Depression leidest. In diesem Zeitpunkt ist es für natürliche Alternativen meist schon zu spät.
 
Natürliche Stimmungsaufheller sind vielmehr in einem viel früheren Stadium in der Lage, dein Stresslevel zu reduzieren, deine Stimmung zu verbessern und deine kognitiven Fähigkeiten zu optimieren.
 
Daher sind diese pflanzlichen Allroundtalente im Grunde genommen für jeden Menschen geeignet, der seine Stimmung verbessern, besser mit Stress umgehen oder sein Wohlbefinden steigern will.
 
Außerdem ist es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass pflanzliche Stimmungsaufheller nicht mit rezeptpflichtigen Antidepressiva zu vergleichen sind.
 
Antidepressiva kommen bei ernsthaften psychischen Krankheiten zum Einsatz. Pflanzliche Stimmungsaufheller können dahingegen bei saisonalen Verstimmungen oder Stimmungsschwankungen helfen.
 
Nun sehen wir uns die Wirkung dieser natürlichen Stoffe auf deine Stimmung und die Produktion und Ausschüttung von Dopamin und Serotonin — der beiden bekanntesten Glückshormone — genauer an.
 

Wie wirken diese pflanzlichen Stoffe?

Natürliche Stimmungsaufheller können deine Stimmung über vier unterschiedliche aber miteinander verbundene Wirkungsmechanismen verbessern:
 

  • Sie steigern deinen Serotoninspiegel
  • Sie erhöhen deine Dopaminproduktion
  • Sie reduzieren oxidativen Stress in deinem Körper
  • Sie verbessern deine Schlafqualität

Serotonin wird auch als körpereigenes Glückshormon bezeichnet. Ein hoher Serotoninspiegel führt zu gesteigertem Antrieb und besserer Stimmung wohingegen ein niedriger Serotoninspiegel mit schlechter Stimmung und Symptomen von Depressionen in Verbindung gebracht wird [1].
 
Dopamin ist ein chemischer Botenstoff in deinem Gehirn, der bei der Regulierung und Steuerung von Konzentration, Schlaf, Gedächtnis, Motivation, Stimmung, Aufmerksamkeit und Lernfähigkeit eine entscheidende Rolle spielt [2,3].
 
Oxidativer Stress in deinem Körper führt zu Mikroentzündungen und kann deinem Nervensystem schaden. Daher kann oxidativer Stress die Ursache für Stimmungsschwankungen und schlechten Schlaf sein.
 
Eine schlechte Schlafqualität kann die Intensität von schlechter Stimmung erhöhen. Somit macht es im Bezug auf die Verbesserung deiner Stimmung Sinn, pflanzliche Einschlafhilfen einzunehmen die deinen Schlaf verbessern können. [4]
 
Pflanzliche Stimmungsaufheller

Die TOP-7 der natürlichen Stimmungsaufheller

Hier sind 7 pflanzliche Stimmungsaufheller auf die du an regnerischen oder dunklen Tagen zurückgreifen kannst. Los geht’s!
 

1) Johanniskraut

Johanniskraut ist eine Pflanze die sowohl in Europa als auch in Asien oder Nordafrika wächst. In Europa ist sie als natürlicher Stimmungsaufheller für die Behandlung von Stimmungsschwankungen zugelassen.
 
Die Einnahme von Johanniskraut wird mit einem gesteigerten Serotoninspiegel in Verbindung gebracht. Daher kann dieser Pflanze bei saisonalen Verstimmungen oder Serotoninmangel verwendet werden [5].

Empfohlene EinnahmeEine klassische Dosierung von Johanniskraut ist die Einnahme von 300 mg als Kapseln. Du solltest diesen natürlichen Stimmungsaufheller jedoch nicht in Verbindung mit anderen Medikamenten oder Antidepressiva einnehmen.

2) Probiotika

Probiotika sind kleine lebende Mikroorganismen die in deinem Verdauungstrakt leben. Sie unterstützen deinen Körper bei einer Vielzahl von Funktionen.
 
Sie sind auch als Darmbakterien bekannt und können in der richtigen Menge deine Dopaminproduktion erhöhen [6] und somit Stimmungsschwankungen entgegenwirken [7].
 
Es gibt eine Reihe an Studien die die Auswirkungen von Probiotika auf deinen Dopaminspiegel untermauern.
 
Zusätzlich hat eine Studie, die Menschen mit Reizdarmsyndrom untersuchte, ergeben, dass jene Teilnehmer die probiotische Mittel eingenommen hatten im Vergleich zur Placebo-Gruppe weniger Symptome von Depressionen aufwiesen [8].

Empfohlene EinnahmeDu kannst Probiotika entweder über entsprechende Lebensmittel (Joghurt, Kefir, etc.) oder über Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen.

3) Juckbohne (Mucuna Pruriens)

Die Juckbohne ist eine tropische Bohne die in Teilen Afrikas, Indiens und Südchinas ihren Ursprung hat [9]. Sie wird verarbeitet und anschließend als getrocknetes Pulver oder als Extrakt in Nahrungsergänzungsmitteln verkauft.
 
Der interessanteste Bestandteil dieser Bohne ist eine Aminosäure mit dem Namen Levodopa (L-Dopa). Dein Gehirn benötigt L-Dopa um daraus Dopamin zu produzieren [10].
 
Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Mucuna Pruriens (Juckbohne) deinen Dopaminspiegel steigern und Dopaminmangel entgegenwirken kann [11, 12].

Empfohlene EinnahmeDie Einnahme von 5 Gramm Juckbohnenpulver über einen Zeitraum von drei Monaten kann zur Erhöhung des Dopaminspiegels führen [13].

4) Kurkumin

Kurkumin ist ein aktiver Bestandteil der Kurkumapflanze. Wissenschaftler gehen davon aus, dass Kurkumin die Ausschüttung und Produktion von Dopamin erhöhen kann [14].
 
Eine kleine, kontrollierte Studie ergab, dass die tägliche Einnahme von 1g Kurkumin ähnliche Effekte auf deine Stimmung haben kann, wie gewisse herkömmliche Medikamente [15].
 
Dennoch werden weitere Studien und Untersuchungen benötigt, um Kurkumin als natürlichen Stimmungsaufheller validieren zu können.

Empfohlene EinnahmeDie Einnahme von 1 Gramm Kurkumin über einen Zeitraum von mehreren Wochen kann die Ausschüttung von Dopamin erhöhen [14].

5) Grüner Tee

Grüner Tee wird in westlichen Ländern schon seit einiger Zeit aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften und seinem Nährstoffgehalt verwendet.
 
Zusätzlich enthält grüner Tee die Aminosäure L-Theanin, die in deinem Gehirn verschiedenste Neurotransmitter wie beispielsweise Dopamin erhöhen kann.
 
Eine Reihe an Studien konnten diese Annahme bestätigen und nachweisen, dann L-Theanin die Produktion von Dopamin in deinem Gehirn anregen kann, was zu einer besseren Stimmung einer einer Optimierung verschiedener kognitiver Fähigkeiten führen kann [16,17,18].

Empfohlene EinnahmeDie minimale wirksame Dosis für L-Theanin ist 200mg pro Tag. Diese Dosis solltest du auf einmal und am besten in Form von Kapseln oder Tabletten einnehmen. Wie viel grünen Tee du dafür trinken musst ist schwer zu errechnen, da verschiedene Sorten und Hersteller verschiedene Mengen an L-Theanin im Bezug auf die gleiche Menge an grünem Tee aufweisen.

6) Koffein

Studien haben gezeigt, dass Koffein deine mentale Performance durch die Ausschüttung von Neurotransmittern wie Dopamin verbessern kann [19,20].
 
Wissenschaftler gehen davon aus, dass Koffein deine kognitiven Fähigkeiten durch die Aktivierung und Vermehrung von Dopaminrezeptoren in deinem Gehirn verbessern kann [20]. Dadurch kann Koffein auch dazu beitragen, dass sich deine Stimmung verbessert.
 
Beachte jedoch, dass dein Körper langfristig eine Toleranz gegen Koffein aufbauen kann. Daher solltest du diesen natürlichen Stimmungsaufheller mit Vorsicht und nur gelegentlich oder bei Bedarf verwenden.

Empfohlene EinnahmeKoffein solltest du nur situativ und nicht langfristig oder regelmäßig einnehmen. Die Dosierung dieses natürlichen Stimmungsaufhellers ist von Person zu Person verschieden. Starte mit einer Dosis von 50 mg und arbeite dich Stück für Stück bis maximal 150 mg nach oben.

7) Berberin

Berberin ist ein aktiver Bestandteil der in verschiedenen Pflanzen gefunden und von diesen Pflanzen extrahiert werden kann.
 
Er wurde vor allem in der chinesischen Medizin verwendet und gewinnt inzwischen auch in der westlichen Welt an wachsender Beliebtheit.
 
Es gibt eine Reihe an Studien die nachweisen konnten, dass Berberin bei Tieren zu einer erhöhten Produktion und Ausschüttung von Dopamin führen kann [21,22]. Dies macht ihn zu einem effektiven, natürlichen Stimmungsaufheller.
 
Derzeit gibt es jedoch noch keine Studien oder Untersuchungen die dieselben Effekte im menschlichen Gehirn bestätigt haben. Daher ist eine weitere Erforschung des Wirkstoffes notwendig.

Empfohlene EinnahmeUm deine Stimmung zu verbessern kannst du 500 mg Berberin drei Mal pro Tag über einen Zeitraum von drei Monaten einnehmen.

Nebenwirkungen

Gibt es Nebenwirkungen oder andere Risiken?

Vor der Einnahme von einem oder mehrerer dieser pflanzlichen und natürlichen Stimmungsaufheller solltest du dich von deinem Hausarzt beraten lassen — vor allem dann wenn du ohnehin schon andere Medikamente oder Antidepressiva einnimmst.
 
Generell treten Nebenwirkungen dieser pflanzlichen Stoffe nur in seltenen Fällen auf und ihr Sicherheitsprofil deutet auf ein niedriges Risiko hin. Auch ihr Toxinlevel ist bei niedrigen bis mittleren Dosen vollkommen sicher.
 
Mögliche Nebenwirkungen beschränken sich daher in seltenen Fällen auf Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall oder Bauchschmerzen.
 
Kopfschmerzen oder Schwindel kann beispielsweise im Falle einer Überdosierung mit Koffein auftreten [23]. Solange du jedoch nicht an einer speziellen Koffeinsensibilität leidest sollte Koffein in normalen Mengen ebenso sicher sein.
 
Zusammenfassung

Unter dem Strich

Pflanzliche Stimmungsaufheller sind alternative, rezeptfreie Mittel zu herkömmlichen Medikamenten. Sie werden in erster Linie dazu verwendet, um saisonalen Stimmungsschwankungen und schlechter Laune entgegenzuwirken.
 
Zu den am besten erforschten natürlichen Stimmungsaufhellern gehören Kurkumin, Probiotika, Koffein, Juckbohne, grüner Tee, Berberin und Johanniskraut.
 
In der Regel haben diese pflanzlichen Stoffe bei einer angemessenen Dosierung nur wenige Nebenwirkungen und ein gutes Sicherheitsprofil.
 

Über den Autor

Hi, mein Name ist Helene und ich bin Teil des Riseon-Autorenteams. Ich habe es mir zur Mission gemacht, möglichst viel über unseren Körper und Geist zu lernen, um Menschen dabei unterstützen zu können, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Erhalte regelmäßig neue & wertvolle Inhalte direkt in Dein Postfach

Jetzt registrieren

Ketogene Diät & Ketose: Die 15 besten Lebensmittel für schnelle Res...

Victorine
30. August 2018

MCT Öl: Vorteile, Wirkung und auf was es beim Kauf wirklich ankommt

Dr. Antonia
22. April 2018

Melatonin Dosierung: Wieviel Melatonin solltest du wann einnehmen?

Susanne
14. September 2018

5 einfache Biohacks, die du am Wochenende probieren kannst

Julian
2. Februar 2018

Smart Drugs: 5 Gründe warum erfolgreiche Menschen sie nehmen

Julian
5. Februar 2018

Stress und Burnout: 9 alamierende Symptome und Anzeichen

Niklas
1. Mai 2018

Meditieren lernen für Einsteiger: Techniken, Übungen und Anleitungen

Susanne
3. April 2018

Wachstumsfaktor BDNF: So erhöhst du deine Gehirnleistung

Dominik
2. Januar 2018

Hol Dir jetzt gratis unsere 3 Biohacking-Guides

und erhalte zusätzlich auch noch wöchentlich neue Inhalte von uns direkt in Deinem Postfach!

Jetzt downloaden
Du willst mehr über Verstand erfahren?
Details

Erhalte die neusten Artikel zum Thema Verstand & die 3 Biohacking Guides!

Kostenlos registrieren!

Rise with us

Schließ Dich uns an und erhalte wöchentlich neue Inhalte, die Dich besser machen!

Kostenlos und jederzeit wieder abmeldbar
Biohacking

Supplemente, Techniken & Methoden

Gesundheit

Detox, Immunsystem & Entspannung

Ernährung

Ketose, Nährstoffe & Fasten

Schlaf

Schneller einschlafen & Schlafqualität

Verstand

Fokus, Psychologie & Gedächtnis

Fitness

Training, Regeneration & Abnehmen

Die Biohacking-Guides

Registriere Dich und erhalte als Geschenk unsere 3 Ebook-Guides für gesunde Selbstoptimierung

Kostenlos & wieder abmeldbar